„Kinder mitentscheiden lassen? Wie soll das denn gehen? Das können die doch gar nicht!“ – Ist das so? Oder wie kann es gelingen, dass Kinder Demokratie können. Die Erwachsenen müssen Partizipation wollen und bestimmte Voraussetzungen im Alltag schaffen, damit Kinder beteiligt werden können.
Beteiligung von Kindern ist zu einem wichtigen Aspekt in pädagogischen Handlungskonzepten von Kindertagesstätten geworden. Welche Mitbestimmungsmöglichkeiten Kinder haben und wie sie ihren Alltag mitgestalten, lässt sich an unterschiedlichsten Beispielen aufzeigen. Ein Beschwerdemanagement für Kinder ist ein weiterer Baustein gelebter Demokratie. „Demokratie muss kindgerecht ausprobiert und von allen Beteiligten gelebt werden.“ (Franziska Giffey) Kleine Schritte gehen, den Alltag transparent gestalten und Mitbestimmung als wirksam erleben, lässt das demokratische Grundverständnis bei Kindern, Eltern und pädagogischen Fachkräften wachsen.

Termin

22.09.2023, 09:00 bis 16:00 Uhr

Veranstaltungsort

Tagungshaus St. Clemens
Platz an der Basilika 3
30169 Hannover

ReferentIn

Andrea Michalzik
Diplom Sozialpädagogin, Lehrkraft berufsbildende Schule für Sozialwesen, Fachberatung, Koordinatorin »Praktische Ausbildung«

Kosten

130,00 €

Veranstalter

Katholische Erwachsenenbildung
Domhof 2
31134 Hildesheim
05121 2064960
info@keb-hi.de

© 2023 - Katholische Erwachsenenbildung in der Diözese Hildesheim e.V.