Im Februar hat der Vatikan ein Dokument veröffentlicht, welches die Segnung gleich-geschlechtlicher Partnerschaften ver-bietet. Seitdem ist die katholische Kirche in Deutschland im Aufruhr. Die einen halten die Lehrmeinung aus Rom für aus der Zeit gefallen und verletzend. Die anderen sehen darin eine konsequente Anwendung der Lehrmeinung, nach der nur Beziehungen zwischen Mann und Frau von Gott gewollt sein können. Eine große Zahl von Priestern hat öffentlich bekundet, dass sie weiterhin homosexuelle Partnerschaften segnen werden und auch medienwirksam zu Segnungsgottesdiensten eingeladen.
Damit befinden sie sich in offener Ablehnung zur monolithischen Lehrmeinung Roms. In Rom befürchtet man derweil eine Spaltung der katholischen Kirche in Deutschland.
Wo bleibt in diesem Getümmel die seelsorgliche Praxis? Das Nein hat Auswirkungen auf die Begleitung homosexueller Menschen: Menschen im Glauben zu stärken und gleichzeitig zu einem authen­tischen Leben zu ermutigen, ist herausfordernd und scheint para­dox zu sein. Dies betrifft nicht nur Priester und gleichgeschlechtliche Paare, sondern alle Menschen, die die Spannung zwischen traditio­nellen Positionen und Aufgeschlossenheit gegenüber Liebende jeder Art spüren.
Der Familienbund der Katholiken im Bistum Hildesheim lädt zu einem spannenden und diskussionsin­tensiven Abend ein.

Termin

20.07.2021, 20:00 bis 22:15 Uhr

Ort: Zoom. Link: https://zoom.us/j/94861075488?pwd=N1JqUjUxdzJxR3UvK1YzMWNkbWpqUT09 Bitte melden Sie sichk an, damit wir Ihnen eine kleine Aufmerksamkeit zukommen lassen können. So wird die Online-Veranstaltung etwas „präsenter“.

Veranstaltungsort

Online
Zoom Link folgt nach Anmeldung

ReferentIn

Prof. Dr. Julia Knop
ist Dogmatikerin an der Theologischen Fakultät der Universität Erfurt.
Hans Albert Gunk

Kosten

keine

Veranstalter

Katholische Erwachsenenbildung Geschäftsstelle Hildesheim
Domhof 2
31134 Hildesheim
05121 2064960

© 2021 - Katholische Erwachsenenbildung in der Diözese Hildesheim e.V.