Unterschiedlichste Themen und Sichtweisen treffen im Beratungsalltag aufeinander. Dabei steht die Beziehungsgestaltung im Vordergrund der Beratungsarbeit. Die eigene Expertise zu den Beratungsfragen des/der Klient*in wird reflektiert und ist häufig mit der Frage verbunden, ob ich als Berater*in genüge bzw. auf dem „richtigen Beratungsweg“ bin.
In der Fallsupervision soll ein Raum geschaffen werden, der für eine gewisse Verlangsamung sorgt, mehr Klarheit und Struktur in die Thematik bringt und mögliche nächste Handlungsschritte eröffnet.
Ich arbeite als Supervisorin mit szenisch kreativen Methoden, die es ermöglichen, Fragestellungen zu konkretisieren und unterschiedliche Sichtweisen aufzuzeigen. Konkrete Beispiele aus dem beruflichen Alltag werden mittels Symbolarbeit, Aufstellungen, Rollentausch etc. auf die „Bühne“ gebracht und reflektiert

Termin

16.01.2021, 10:00 bis 17:00 Uhr

Veranstaltungsort

Tagungshaus St. Clemens
Leibnizufer 17 B
30169 Hannover

ReferentIn

Karin Heming
Supervisorin

Kosten

80,00 €

Veranstalter


© 2020 - Katholische Erwachsenenbildung in der Diözese Hildesheim e.V.