Der Ambulante Hospiz und Palliativberatungsdienst der Malteser Hannover bietet im Juli einen Letzte Hilfe Kurs an. Das Leben und Sterben machen uns Mitmenschen oft hilflos. Altes Wissen zur Sterbebegleitung ist in unserer Kultur schleichend verloren gegangen.
Im Letzte Hilfe Kurs lernen interessierte Bürgerinnen und Bürger, was sie für die ihnen nahestehenden Menschen am Ende des Lebens tun können. Denn Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft für wenige Experten, sondern ein Angebot von Mensch zu Mensch. Der Kurs soll ermutigen, einem sterbenden Nachbarn, Freund oder Angehörigen offen und anteilnehmend zu begegnen.
In den 4 Stunden wird Grundwissen zu den Themen: Sterben als ein Teil des Lebens, Vorsorgen und entscheiden, Leiden lindern und Abschied nehmen, vermittelt. Einfache begleitende praktische Maßnahmen runden den Kurs ab.
Entwickelt wurde der Kurs vom Anästhesisten und Palliativmediziner Dr. med. Georg Bollig, weitere Informationen zum Thema unter www.letztehilfe.info

Kosten: keine – Spenden sind willkommen

Aufgrund der derzeitig geltenden Hygienevorschriften bezüglich Corona können wir Ihnen nur Mineralwasser anbieten. Für weitere Verpflegung sorgen Sie bitte selbst. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Anmeldung: Aufgrund der Corona-Pandemie bitten wir um Anmeldung.
Es steht eine begrenzte Teilnehmeranzahl zur Verfügung
per Telefon 0511 – 21 37 48 51
oder daniela.albrecht@malteser.org

Termin

16.09.2020, 16:30 bis 20:30 Uhr

Veranstaltungsort

Malteser Hilfsdienst Celle
Hannoversche Str. 26
29221 Celle

ReferentIn

Daniela Albrecht
Gerd Brunsch

Kosten

keine

Veranstalter

Geschäftsstelle Hildesheim
Domhof 2
31134 Hildesheim
05121 2064960

© 2020 - Katholische Erwachsenenbildung in der Diözese Hildesheim e.V.