„Ich habe nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden da sind nicht von hier!“ Methusalix in Asterix Band 21

Im diesem Seminar werden vorurteilsbeladene, menschenfeindliche Argumentationsstrategien angeschaut, Kommunikationslinien hinterfragt und Handlungsstrategien entwickelt.
Ziel ist es, durch verschiedene Methoden und Beispiele, die Handlungssicherheit für persönlichen und beruflichen Alltag zu stärken. Weiter wird sich das Seminar den Fragen widmen: Was hat meine eigene Handlungssicherheit mit meiner eigenen Haltung zu tun? Wie und wo kann ich mir bei diesen Situationen Unterstützung organisieren?

Methoden:
- Input vom Referenten, Fallbeispiele, Kleingruppenarbeit
- Auswertung von Bild- und Tonmaterial

Termin

08.06.2020, 09:00 bis 16:00 Uhr

Veranstaltungsort

Tagungshaus St. Clemens
Platz an der Basilika 3
30169 Hannover

ReferentIn

Frank Koch
Dipl.Soz.arb./päd.(FH), Antigewalt- und Kompetenztrainer, systemischer Supervisior (i.A.) ; Landespräventionsrat Nds.; Bundesprogramm Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Kosten

7,00 €
Die Veranstaltung wird gefördert vom Landespräventionsrat Nds., dem Landes-Demokratiezentrum Niedersachsen und dem Bundesprogramm Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit des Bundesministeriums für familie, Frauen,

Veranstalter

Katholische Erwachsenenbildung Hannover
Clemensstr. 1
30169 Hannover
Telefon: 0511 16405-40
E-Mail: hannover@keb-net.de

© 2019 - Katholische Erwachsenenbildung in der Diözese Hildesheim e.V.