Beobachten ist die Grundlage jeden pädagogischen Handelns und in der Arbeit mit Kindern unser täglich Brot. Emmi Pikler vermochte zu sehen, zu erkennen und zu benennen. Sämtlichen Forschungen Emmi Piklers liegt das Beobachten zu Grunde. Beobachten, um auf Fragen Antworten zu finden. Um genauer zu sehen. Und zu verstehen. Ihre Kunst des Beobachtens führte zum Erkennen von Wirkungszusammenhängen und benennt die Bedingungen eines gesunden Aufwachsens - physisch und psychisch - des Kindes präzise.
Wir wollen aus diesem Blickwinkel auf wichtige Forschungen Emmi Piklers und ihrer Mitarbeiterinnen schauen und deren Bedeutung für unseren Krippenalltag durchleuchten. Es wird um die Bewegungsentwicklung gehen, Aspekte des Spiels und des Miteinanders, um den verantwortlichen Erwachsenen, das soziale Lernen des Kindes, die Sprache und die Autonomieentwicklung. Augenöffner Wissen. Das, was wir wissen, was wir zu sehen erwarten, bestimmt unsere Fähigkeit zu beobachten und Dinge zu erkennen und zu verstehen maßgeblich mit.
Referentinnen:
Christiane Otto
Sozialpädagogin B.A., Bildungswissenschaftlerin M.A., Pikler®Pädagogin

Amelie Suchy
Dipl. Rhythmikpädagogin, Piklerdozenting (Pikler Gesellschaft Berlin e.V.), Erzieherin

In Kooperation mit und Anmeldung bei:
Referat Tageseinrichtungen für Kinder
Caritasverband für die Diözese Hildesheim e.V.
Moritzberger Weg 1
31139 Hildesheim
Telefon: 05121 938172

Termin

29.10.2019, 09:00 bis 16:00 Uhr

Veranstaltungsort

Hildesheim
Hildesheim

ReferentIn

Christiane Otto

Kosten

65,00 €

Veranstalter

Fabi-Hildesheim
Domhof 2
31134 Hildesheim
GS Hildesheim
Domhof 2
31134 Hildesheim
05121 2064960
Referat Tageseinrichtungen für Kinder
Caritasverband für die Diözese Hildesheim e.V.
Moritzberger Weg 1
31139 Hildesheim
05121 938172

© 2019 - Katholische Erwachsenenbildung in der Diözese Hildesheim e.V.