Der Umgang mit den Pferden findet vom Boden aus statt. Übungen alleine oder zu zweit mit dem Pferd lassen das direkte Erleben in ein Erkennen fließen. In achtsamen Gesprächen wird dies aufgenommen und auf Ihren Familienalltag transferiert.
Bitte mitbringen: robuste Kleidung und feste Schuhe - es wird überwiegend draußen gearbeitet. Eine kleine Halle bei Schlechtwetter ist vorhanden.
Modul 1: Ankommen bei sich selbst - das Pferd als Spiegel meiner Seele
Pferde leben immer im Hier und im Jetzt. Das Pferd mit seiner sensiblen Intuition merkt, wie es in unserem Inneren aussieht. Es spiegelt uns und wir können dadurch spüren, wie es uns wirklich geht.
Modul 2: Entspannung und Zuhören - sich selbst, dem Pferd, dem Gegenüber
Das Pferd kann uns helfen, uns zu entspannen. Durch ausgewählte Übungen mit dem Pferd werden wir ruhiger und achtsamer. Wir können erkennen, wie viel oft geredet wird und wie wenig dabei gesagt wird. Was bedeutet Zuhören? Warum ist – auch bei unseren Kindern - Beobachten so wichtig als nonverbales Zuhören? Höre ich zu?
Modul 3: Elternkompetenz – Erziehungskompetenz
Wir lernen unseren persönlichen Raum kennen und nehmen unsere eigenen Grenzen wahr. Wir üben mit dem Pferd, Grenzen zu setzen. Dabei spielt Verhaltensflexibilität eine Rolle sowie eigenes Reflexionsvermögen. Wir werden erkennen, was wir für die Erziehung unserer Kinder alles vom Pferd und mit Pferden lernen können – durch Vertrauen und Respekt.

Termin

3 Termine
vom 18.05.2019 bis 22.06.2019

14:00 bis 18:00 Uhr

Veranstaltungsort

Klein-Himstedt
Klein-Himstedt

ReferentIn

Kosten

156,00 €

Veranstalter

Familienbildungsstätte Hildesheim
Domhof 2
31134 Hildesheim
Telefon: 05121 20649-60
E-Mail: fabi.hildesheim@keb-net.de

© 2019 - Katholische Erwachsenenbildung in der Diözese Hildesheim e.V.