Nur ein Kind, das sich wohlfühlt, kann sich intensiv auf eine Sache einlassen. Anderseits: Wenn ein Kind in seiner Umgebung nichts findet, was es anregt oder herausfordert, wird es nicht einfach sein, dass es sich wirklich engagiert beteiligt. Die Folge kann sein, dass es sich nicht wohlfühlt und Langeweile, Unterforderung, Lustlosigkeit vorherrschen. Wie lassen sich Engagiertheit und Wohlbefinden beobachten?
Individuelle und ressourcenorientierte Beobachtung von Kindern haben eine große Bedeutung. Der Blick auf die Schemata individueller Spielhandlungen der Kinder hilft, ihr Spielverhalten und ihre kognitive Entwicklung zu verstehen. Ein Schema ist ein Handlungsmuster und zeigt, wie Kinder sich ein Bild von Welt machen, wie sie als Forscher an Dingen und Sachendranbleiben, bis sie Antworten gefunden haben. Für päd. Fachkräfte und Eltern ist es eine große Unterstützung, Schemas von Kindern zu erkennen und ihr tun als sinnvollen Lernprozess zu verstehen.
Anhand von Videoaufzeichnungen und konkreten Beispielen aus der Praxis werden Beobachtungen reflektiert für das päd. Handeln in der Praxis.

Termin

09.04.2019, 09:00 bis 16:00 Uhr

Veranstaltungsort

Familienbildungsstätte der KEB
Domhof 2
31134 Hildesheim

ReferentIn

Ilona Klein

Kosten

80,00 €

Veranstalter

Familienbildungsstätte Hildesheim
Domhof 2
31134 Hildesheim
Telefon: 05121 20649-60
E-Mail: fabi.hildesheim@keb-net.de

© 2019 - Katholische Erwachsenenbildung in der Diözese Hildesheim e.V.