Kinder sind gerne kreativ! Sie probieren sich aus, experimentieren mit verschiedenen Materialien und entwickeln ihre ganz eigenen Prozesse. Leistungsdruck und Vergleich zerstören Kreativität und lassen viele Kinder in dem Bewusstsein groß werden: „Das kann ich nicht! Ich bin nicht gut genug.“
Kinder, die in ihrem natürlichen Wunsch nach Ausdruck frei gelassen werden, werden stark und können sich gut entwickeln. Das Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen, seine Resilienzfähigkeit wird gefördert und gestärkt. Ausdrucksmalen ist pädagogisch höchst wirksam, da es Entspannung und Konzentration erfordert und zum persönlichen Wachstum beiträgt, denn die Kinder lernen dabei, aus inneren Ressourcen zu schöpfen und Lösungswege zu finden.

Das begleitete Malen ist für alle Kinder höchst wirksam!
Für Kinder, die psychischen belastet sind, sowie Kinder mit Fluchterfahrungen ist das Angebot des Malens, auch ohne Sprachkenntnisse, eine wirkungsvolle Ausdrucksmöglichkeit.
Inhalt:
Einführung in
- theoretische Grundlagen des Ausdrucksmalen
- Wirksamkeit des Malens
- Aufgabe der Malbegleitung
- eigene Erfahrungen im Ausdrucksmalen
- Umsetzbarkeit in Einrichtungen
- Grenzen der Methode

Termin

06.04.2017, 09:00 bis 16:00 Uhr

Veranstaltungsort

Kita St. Theresia
Bergfeldstr. 59
30457 Hannover

ReferentIn

Annette Schulte
Dipl. Sozialpädagogin, Religionspädagogin, Erzieherin, Ausdrucksmalbegleiterin, Kinderschutzfachkraft

Kosten

95,00 €

Veranstalter

Katholische Erwachsenenbildung Hannover
Clemensstr. 1
30169 Hannover
Telefon: 0511 16405-40
E-Mail: hannover@keb-net.de

© 2017 - Katholische Erwachsenenbildung in der Diözese Hildesheim e.V.