Durch die, seitens der Johannishofstiftung bewilligte Verlängerung der Projektlaufzeit um weitere drei Monate, konnten wir die Teilnehmerinnen bis zum Sommer 2018 begleiten. Es gab uns die Möglichkeit, die vorab durchgeführte Bedarfsanalyse bezüglich einer Weiterführung des Projektes mit den Teilnehmerinnen zu konkretisieren. Sie wurden inhaltlich über die Fortsetzung des Projektes und deren Zielsetzung befragt und informiert. Gemeinsam mit unseren Netzwerkpartnern konnten wir ein Folgekonzept erarbeiten, die Umsetzung planen und die Teilnehmerinnen informieren.

In der Laufzeit von Mai bis Juli sind noch vier weitere Frauen mit Ihren Kindern als Teilnehmerinnen dazugekommen. Unsere Gruppenleitung Frau Hama Karim konnte in dieser Zeit Ihre gewonnenen Kontakte zum Familienzentrum nutzen und bspw. den Garten für ein Grillfest zu reservieren. Alle Familien brachten für ihre Kultur typische Speisen mit. Dies bot wiederum vielfältige Gesprächsanlässe zur Vertiefung der deutschen Sprache. Inhaltlich wurden die drei Monate genutzt, um das Gemeinschaftsgefühl zu stärken, wichtige Kinderthemen zu erläutern und sich in der Stadt mit Einrichtungen vertraut zu machen. Zu nennen sind hier als Themen: Mutter-Kind Kur bei der Caritas, Kinderzahnärzte in Hildesheim und Zahnreinigung/-pflege von Kleinkindern, Stillen, Bildung und Teilhabe Paket, Besuch GS Nord, muslimische Kultur/Religion/Tradition, zweisprachige Bücher, gemeinsam Kochen, Maikäferfest, Spielplatz Steingrube, Ernährung, Ferienpass/Ferienangebote für Kinder, Wildgatter.

In der Zeit von August bis Dezember 2018 lag der Fokus darauf, für und mit den Frauen eine berufliche Perspektive zu entwickeln. Hier galt es in Einzelgesprächen Kompetenzen zu identifizieren, in der Gruppe Berufsfelder vorzustellen sowie einzelne Praktika zu absolvieren. An dieser Stelle danken wir dem Familienzentrum Maluki, dem Familienzentrum Blauer Elefant des Deutschen Kinderschutzbundes sowie den Johannitern für die Möglichkeit, Praktika und Hospitationen vor Ort durchzuführen. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle ebenfalls unserer Gruppenleitung Frau Hama Karim. Ohne ihr Engagement und Kreativität wäre das Projekt nicht so ein voller Erfolg geworden.


© 2020 - Katholische Erwachsenenbildung in der Diözese Hildesheim e.V.