Ziel der modularen Fortbildung ist es, Interessierte zu befähigen, pflegende Angehörige von dementen Menschen stundenweise zu entlasten (Modul 1, 20 Stunden) und Pflegebedürftige selbst gem. §45b zu entlasten (Modul 2, 10 Stunden). Unser Kursangebot wird in Kooperation mit der Freiwilligeninitiative Frida und der Alzheimergesellschaft Hildesheim statt.

Nach dem erfolgreich absolviertem Modul 1 des Kurses ist es möglich durch eine Zusammenarbeit mit Frida e.V. die Kursgebühr erstattet zu bekommen und in Kontakt zu kommen mit Angehörigen, die eine solche Entlastung suchen. Der Einsatz wird durch Frida e.V. intensiv begleitet ebenso die Zusammenführung von Betreuern und dementen Menschen und deren Angehöriger. Für eine solche Unterstützung erhalten Betreuer eine kleine Aufwandsentschägigung die über das Pflegeleistungsergänzungsgesetzt den Angehörigen erstattet wird.

Selbstverständlich eignet sich unser Kursangebot auch für Angehörige die Anregung für die Kommunikation und den Umgang mit ihren dementen familienmitgliedern suchen. INähere Informationen zu unserem nächsten Kurs zum Pflegeergänzungsleistungsgesetz/Pflege dementiell Erkrankter finden Sie auf der Seite Aktuelles.

Bei Interesse wenden Sie sich an uns - wir informieren Sie gerne!


© 2020 - Katholische Erwachsenenbildung in der Diözese Hildesheim e.V.