Bischof Norbert wird 75 Jahre und die KEB ist mit dabei

Herzlichen Glückwunsch und Gottes Segen

Am Samstag lud Bischof Norbert Trelle zu einem Bunten Fest am Domhof ein. Anlass war der 75. Geburtstag von ihm und seiner Zwillingsschwester Gisela.

Laut Kirchenrecht müssen Bischöfe ihren Amtsverzicht mit der Altersgrenze von 75 Jahren anbieten. Papst Franziskus hat sein Rücktrittsgesuch angenommen, wie der Apostolische Nuntius, Erzbischof Nikola Eterovic, in einem Dankgottesdienst im Hildesheimer Dom bekanntgab.

Der Hamburger Erzbischof Stefan Heße würdigte Bischof Trelle in seiner Festpredigt als "sehr bodenständigen, normalen Bischof, dem die Mitra nicht zu Kopf gestiegen ist." Er sei ein normaler Mensch, "weil er immer wieder am rechten Ort war, auf den Bauplätzen von Welt, Mensch und Kirche." Gemäß seinem Leitspruch FUNDAMENTUM EST CHRISTUS JESUS.

Hunderte Menschen feierten im Anschluss an den Gottesdienst seinen Abschied. Es gab ein buntes Programm für Jung und Alt mit Musik und Theater. Unter anderem waren das Improvisationstheater Schmidt´s Katzen, die Gruppe Brabadru und das Klangorchester St. Franziskus vom Röderhof mit dabei.

Die Familienbildungsstätte der KEB zog mit Ihrem Stand vor allem die jüngeren Besucher an. Es gab eine Spielecke für die Allerkleinsten. Die Größeren konnten Wurfsäckchen herstellen und Ihrer Kreativität beim Basteln von Schlüsselanhängern und Kettchen aus Fimo freien Lauf lassen. Die Kleinen verwandelten sich beim Schminken u.a. in Schmetterlinge und Mäuschen und gewannen so auch die Aufmerksamkeit von Bischof Norbert Trelle. Er bewunderte die schönen Gesichter der Kinder und bedankte sich bei Ihnen, denn sie sind das I-Tüpfelchen auf dem Fest.

Laut Kirchenrecht ist nun der dienstälteste Weihbischof des Bistum, Nikolaus Schwerdtfeger, vorübergehend der Leiter der Diözese. Das Domkapitel muss jedoch innerhalb von acht Tagen einen Diözesanadministrator wählen, der das Bistum übergangsweise verwaltet. Er hat die Rechte und Pflichten eines Bischofs, darf aber keine Grundsatzentscheidungen treffen, die einen neuen Bischof langfristig binden würden.

Im Namen der KEB wünschen wir unserem Bischof alles Gute im Ruhestand und schließen ihn in unsere Gebete ein. Zum Abschluss geben wir die Bitte des Bischofs weiter, dass alle Christen diejenigen ins Gebet einschließen, die den neuen Bischof wählen, dass sie eine gute Wahl treffen und einen würdigen Nachfolger bestimmen.

 

Stellenausschreibung

Direktorin/Direktor in Personalunion mit der Leitung des Ludgerus-Werkes Lohne e. V.

20 Jahre ADHS Gruppe Helmstedt. Symposium am 01.04.2017

KOMPETENZ: Pädagogik

Fortbildungen für Pädagogische Mitarbeiter_innen in Kindertagesstätten

2017

Programm Familienbildungsstätte Hildesheim 2017

Unser Programmheft 2017 ist fertig! – In Händen halten können Sie es ab Mitte Dezember.

Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand

Am 30.9.2016 hat die Mitgiederversammlung der KEB in der Diözese Hildesheim e.V. seinen Vorstand neu gewählt. Als Vorsitzender wurde Herr Peter Sutor im Amt bestätigt und wiedergewählt. Als 1. Stellvertretender Vorsitzender wurde Herr Rainer Hönick gewählt, als 2. Stellvertretender Vorsitzender wurde Herr Franz Thalmann gewählt. Der Vorstand besteht weiterhin aus den bischöflich Beauftragten Herrn Dr. Wächter, Frau Dr. Stoltmann-Lukas aus der Hauptabteilung Pastoral und Herrn Summen als Direktor.

KEB Ehrenamtspreis 2015 postum an Michael Schönleber verliehen

Hier der Bericht:

Download (PDF, 441 KB)


© 2017 - Katholische Erwachsenenbildung in der Diözese Hildesheim e.V.